Aktuelle Meldungen zum Thema "Schulden"

- hier können Sie die Informationen vollsträndig lesen -

Neue Pfändungsfreigrenzen (Fortsetzung)

 

Zuletzt wurden die Pfändungsfreigrenzen zum 1. Juli 2013 erhöht.
Der steuerliche Grundfreibetrag hat sich seit dem letzten Stichtag um 2,76 % erhöht.

Hieraus ergibt sich eine Erhöhung der Pfändungsfreigrenzen im gleichen Verhältnis.

Ab dem 1. Juli 2015 beträgt der monatlich unpfändbare Grundbetrag 1.073,88 Euro (bisher: 1.045,04 Euro). Dieser Betrag erhöht sich, wenn gesetzliche Unterhaltspflichten zu erfüllen sind, um monatlich 404,16 Euro (bisher: 393,30 Euro) für die erste und um monatlich jeweils weitere 225,17 Euro (bisher: 219,12 Euro) für die zweite bis fünfte Person.

Wenn Schuldner mehr verdienen als den so ermittelten pfändungsfreien Betrag, verbleibt ihnen vom Mehrbetrag bis zu einer Obergrenze ebenfalls ein bestimmter Anteil.